Freitag, 1. Juli 2016

Veränderungen

Mein altes Blogdesign hat mir nicht mehr gefallen, ich wollte etwas neues, frisches, helles.
Deshalb musste der alte Header auch gleich weg




Und es gibt einen neuen. Der gefälllt mir. Der passt zu mir.




Ein altes japanisches Sprichwort besagt:

"Fürchte dich nicht vor Veränderungen, fürchte dich vor dem Stillstand"

In diesem Sinne, euch ein schönes Wochenende und einen schönen Freutag

Grüße

Dienstag, 21. Juni 2016

Resteverwertung Leder

Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe, so lautet ein Sprichwort. Und nachdem meine Handytasche mehr als auseinander fiel, wurde es Zeit die Stoffrestekiste zu durchwühlen





Ich entschied mich für einen Lederrest, dieser würde der Handytasche etwas mehr Stabilität und ein tolles Aussehen geben






Und weil dann immernoch etwas Leder übrig war, viel zu schade zum entsorgen, nähte ich noch ein kleines Täschchen




Hier kam dann auch endlich mal meine goldene Zackenlitze zum Einsatz









 Verlinkt beim Creadienstag und bei TT





sonnige Grüße

Dienstag, 14. Juni 2016

gehäkelter Shrug für kühlere Sommertage

Da es abends noch recht frisch ist, musste ein gemütliches Jäckchen zum einkuscheln her





Diese tolle und kostenlose Anleitung habe ich dann nach kurzer Suche im Internet gefunden und nach vielen Stunden häkeln, war sie dann fertig





sie gefällt mir gut und ist so schön gemütlich





Ich habe Babywolle von Rossmann verwendet und deshalb fühlt es sich auch angenehm weich auf der Haut an





Jetzt machen mir die kühleren Abende auch nix mehr aus :-)






damit geht es jetzt zu Häkelliebe und zum Creadienstag













Grüße

Dienstag, 31. Mai 2016

Windlicht aus der Natur

Letztens, beim Waldspaziergang, kam mir die Idee ein Windlicht aus kleinen Hölzern und Ästen zu basteln. Also sammelte ich fleißig meine Materialien ein






dann begann ich alles mit der Heißklebepistole zu verkleben, was eine ganz schöne Sauerei war :-)





so sieht es fertig aus




 Das Windlicht ist für drinnen und draußen schön






Zwischendurch hatte ich noch die Idee das ganze mit Silber- oder Goldfarbe anzusprühen, habe mich aber dann doch dazu entschieden es natürlich zu belassen





Als Glas eignet sich auch hervorragend ein großes Marmeladenglas






Zum Schluss habe ich noch einen Rest Spitzenborte um das Glas geklebt






So einfach und schnell lässt sich mit Materialien aus der Natur etwas schönes zaubern





Habt einen schönen Tag, ich schau jetzt mal beim Creadienstag vorbei






Grüße

Dienstag, 24. Mai 2016

Sommerbeutel

Zum Spazierengehen, Radfahren, Shoppen gehen und noch viel mehr, eignet sich so ein Stoffbeutel doch super












die Anleitung dazu findet ihr hier





In meiner Stoffsammlung entdeckte ich diese zwei Reststoffe und wusste sofort dass daraus ein Sommerbeutel werden soll











Pink ist zwar nicht meine Lieblingsfarbe, aber an dem Beutel gefällt es mir













heute mache ich mal wieder beim Creadienstag mit





sonnige Grüße

Mittwoch, 13. April 2016

Wind und Wetter Parka Nr. 2

Dass es bei dem einen Parka nicht bleiben würde, war mir von Anfang an klar.




Deshalb musste jetzt, fast ein Jahr später, ein Zweiter her




die aufgesetzten Taschen wollte ich diesmal auch wieder haben






Der Außenstoff ist wie schon beim ersten Parka Baumwollköper




Der Schnitt von Lotte und Ludwig ist einfach genial und ich glaube fast, dass ich irgendwann noch einen Parka nähen werde, und noch einen, und noch einen...





Der Innenstoff erinnert mich immer an unsere Paris Reise, denn ich habe ihn dort in einem der zahlreichen Stoffläden gekauft






Ich mag die Farbe so sehr





Kommt doch noch mit auf einen kleinen Spaziergang durch den Frühling






























Ich bin schon stolz auf meine beiden Parka





Und jetzt schau ich erstmal was die anderen Mädels beim MMM so genäht haben
Grüße

Samstag, 26. März 2016

ein Rucksack mit Hindernissen

Rucksäcke sind eine tolle Sache, also warum nicht mal einen selber nähen, dachte ich mir




an sich finde ich ihn eigentlich ganz schön, aber trotzdem bleibt dies nur ein Probestück




Es gibt ein paar Dinge die ich am Schnitt ändern möchte, die mir nicht gefallen. So möchte ich z.B. die Taschenklappe etwas kleiner machen und auch die Schlaufen an denen die D-Ringe befestigt sind, sind viel zu lang. Die aufgesetzten Gurtbänder, die ich aus Snap Pap genäht habe, sind ebenfalls zu lang.





Da Snap Pap von allen immer als so robust angepriesen wurde, habe ich Taschenboden und Schlaufen damit genäht. Doch ich finde, dass es sich leider überhaupt nicht für den Rucksack eignet, obwohl es von Weitem wie Leder aussieht was mir gefallen hat. Auch das Nähen an sich finde ich nicht toll mit diesem Material, ich bleibe da wohl eher doch bei Stoff.







Hier ist beim Wenden gleich ein großes Loch entstanden.








Jetzt geht es eben ohne Rucksack raus zum Osterspaziergang
















Ich wünsche euch schöne sonnige Tage und: